AG Interdisziplinäre Stadtforschung

Die Arbeitsgruppe Interdisziplinäre "Stadtforschung" an der Technischen Universität Darmstadt entwickelt seit 2004 in verschiedenen Formaten multidisziplinäre wissenschaftliche Perspektiven auf das städtische Leben. Ihr Ziel ist es, vergangene und aktuelle Herausforderungen, vor denen Städte stehen, in ihrer Komplexität zu verstehen und innovativ zu bearbeiten. Gemeinsam bilden die Mitglieder der AG eines der profiliertesten Zentren der interdisziplinären Stadtforschung in Deutschland.

Über den Schwerpunkt „Stadtforschung“

In der fachbereichsübergreifenden Arbeitsgruppe arbeiten knapp dreißig Fachgebiete aus den Bereichen Soziologie, Politikwissenschaft, Geschichte, Philosophie, Architektur, Sportwissenschaften, Bau- und Umweltwissenschaften, Geowissenschaften, Informatik sowie Wirtschaftswissenschaften zusammen.

Die Stadtforschung ist zugleich ein Schwerpunkt des Fachbereichs 02 "Gesellschafts- und Geschichtswissenschaften“. In diesem Arbeitszusammenhang werden Städte sowohl als eigenständiger Gegenstand, als auch als ein spezifischer Raum, in dem sich unterschiedliche soziale, kulturelle und politische Phänomene in besonderer Weise ausprägen, betrachtet. Aktuell werden am Fachbereich 02 vor allem die Themenfelder Wohnen, Umwelt und Klima, öffentliche Räume sowie kritische Infrastrukturen interdisziplinär bearbeitet. Dies geschieht regelmäßig auch in Verbindung mit Mitgliedern anderer Fachbereiche der TU Darmstadt, die in der TU-weiten AG Interdisziplinäre Stadtforschung organisiert sind.